Studierende während einer Lehrveranstaltung

Am Montag, 09.11. fand eine digitale Informationsveranstaltung für den Master Soziale Arbeit (MSA) statt. Hier wurden Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren sowie Aufbau und Inhalte des Masterstudiums vorgestellt und es bestand die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Präsentation zur Veranstaltung.

Einen Mitschnitt der Veranstaltung (aus datenschutzrechtlichen Gründen ohne die Beantwortung der Teilnehmerfragen) können Sie unter  

https://fhws.zoom.us/rec/share/BqcmWZIyg6mQRAQThRdIYR2ReEmVkGSAYcUMcaosTOyA7uP75bNNu0D8ihO-OKKt.GjVf0y42ryqCAw-W

Kenncode: 0@bO7&?2

abrufen.

 

 


Master Soziale Arbeit

Der konsekutive Masterstudiengang Soziale Arbeit an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt ist ein breit angelegtes Vollzeitstudium, das auf dem Bachelorstudiengang Soziale Arbeit der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften aufbaut. Es wird außerdem die Möglichkeit zur Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (bitte beachten Sie die aktuellen Gesetzesänderungen) sowie zur Promotion eröffnet.  

Das Studium ist zum einen empirisch ausgerichtet: Die Studierenden rezipieren aktuelle Forschungsergebnisse aus der Sozialen Arbeit und lernen, sie in ihr Handeln einzubeziehen. Sie erwerben zudem die Forschungskompetenzen, um ihre eigene Tätigkeit evaluieren zu können.

Das Studium hat zum anderen einen verhaltensorientierten Schwerpunkt: Soziale Probleme werden unter der Perspektive des aktuellen Verhaltens des Klienten bzw. seiner Umwelt betrachtet. An diesen Verhaltensweisen wird verändernd angesetzt. Darüber hinaus werden Managementkompetenzen vermittelt, damit die Teilnehmenden künftig Leitungsaufgaben in sozialen Einrichtungen wahrnehmen können.

Studiengangsleitung und Ansprechpartner

Prof. Dr. Ulrich Gartzke

E-Mail  msa.fas[at]fhws.de

Sprechstunde: siehe Aushang Zimmer T 2.12 (Tiepolostr. 6)

Studiengangsleitung Prof. Dr. Ulrich Gartzke
Studiengangsleitung Prof. Dr. Ulrich Gartzke