Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften (FAS) :: FHWS

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Münzstraße 12
97070 Würzburg

Telefon: +49 (0) 9 31 - 3511–9202
Fax: +49 (0) 9 31 - 3511–9210

URI: https://fas.fhws.de/

4. Menschenrechtswoche

Die Menschenrechtswoche   

Eine Themenwoche der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften anlässlich des Tages der Menschenrechte

Die Menschenrechtswoche findet vom 04. bis 07. Dezember 2017 an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule Würzburg-Schweinfurt statt (Münzstraße 12, 97070 Würzburg).
Flyer                Plakat

Weitere Highlights:
Präsentation am 07.12.2017 von 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
“The Asylum and Refugee Regimes: a theoretical and a practitioner’s perspective”
Referent: Jose Fischel de Andrade (UNHCR)

Information

Zum Hintergrund:
Am 10. Dezember 1948 verabschiedeten die Vereinten Nationen, auch in Folge der erschreckenden Ereignisse des 2. Weltkrieges, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Damit wurde eine Charta geschaffen, in der grundlegende Rechte für jeden Menschen festgelegt wurden, in dem wachen Bewusstsein, was Menschen einander antun können. Weltweit berufen sich Institutionen auf die vor knapp 70 Jahren niedergeschriebenen Grundsätze. Sie legitimieren daraus ihren Auftrag, eine Welt zu gestalten, in der den Menschen, frei von Furcht und Not, Rede- und Glaubensfreiheit zuteil wird[1]. Damit verbunden ist der Einsatz für Justizgrundrechte, für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, sowie für politische und geistige Freiheitsrechte.

Soziale Arbeit ist nach ihrem Selbstverständnis eine Menschenrechtsprofession. Der Internationale Verband der Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter (IFSW) fordert: Soziale Arbeit in Lehre, Praxis und Wissenschaft muss sich unmissverständlich und rückhaltlos der Förderung und dem Schutz der Menschenrechte und der Befriedigung grundlegender sozialer Ansprüche verschreiben (United Nations 2002, S. 3).

Praktikerinnen und Praktiker begegnen der Aufgabe, menschliche Not zu verringern und die Entfaltung menschlicher Ressourcen und Freiheiten zu sichern. Wichtige Aufgabe der Ausbildungsstätten Sozialer Arbeit ist es, Studierende und Praktizierende für Menschenrechtsproblematiken zu sensibilisieren und im Umgang damit zu schulen (United Nations 2002, S. 7).

Die Menschenrechtswoche der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften will Studierende, Praktizierende und Wissenschaftler/-innen auffordern:

  • sich bewusst in ihren Wertvorstellungen und Entscheidungen an menschenrechtsbezogenen Aspekten zu orientieren,
  • sich mit Aufgaben, Fragen und Dilemmata, die sich aus dem bewussten Bekenntnis der Sozialen Arbeit zur Menschenrechtsprofession ergeben, auseinanderzusetzen,
  • Handlungen wie auch die Berufsgeschichte kritisch zu hinterfragen, um Missachtung und Verletzung von Menschenrechten auch im professionellen Handeln aufzudecken und zu verhindern.

Die Lehrenden der Fakultät aus den unterschiedlichen Disziplinen und engagierte Studierende tragen die Gestaltung der Menschenrechtswoche. Alle sind eingeladen, teilzunehmen!

Ansprechpartner: Prof. Dr. Ralph-Christian Amthor, Prof. Dr. Theresia Wintergerst,

 


[1] Siehe Präambel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und finden in den Räumlichkeiten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (Münzstraße 12) statt.