Titelbild mit Studierenden der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Prof. Dr. Ralph-Christian Amthor und Prof. Dr. Dieter Kulke

Theorien und Handlungskonzepte der Soziale Arbeit

Ähnlich wie im psychotherapeutischen/medizinisch-psychiatrischen Bereich haben sich in der Sozialen Arbeit während der letzten Jahrzehnte wissenschaftlich fundierte Handlungskonzepte für die professionelle Arbeit mit Klienten/-innen und Adressaten/-innen herausgebildet. Beispiele hierfür wären der Ansatz der Lebensweltorientierung, unterschiedliche systemisch orientierte Schulen, psychoanalytische oder personenzentrierte Ansätze, die verhaltensorientiert/kognitiv-behavioral ausgerichtete Soziale Arbeit oder das Case Management. Im Vergleich zum englischen Sprachraum gibt es jedoch keine systematische Aufarbeitung der äußerst umfangreichen Fachliteratur für die Profession und Disziplin der Sozialen Arbeit (vgl. für den englischen Sprachraum hierzu beispielsweise Payne, Malcolm (32005/42014): Modern Social Work Theory. Basingstoke: Palgrave Macmillan).
Die Aufgabe des wissenschaftlichen Projektes ist es, den Veröffentlichungsstand im deutschen und englischen Sprachraum der letzten drei Jahrzehnte zu systematisieren und den damit verbundenen fachlichen Diskurs abzubilden. Eine wichtige Zielsetzung ist zudem, empirische Befunde zur Wirksamkeit wissenschaftlicher Handlungskonzepte und deren Implementation in den konkreten Arbeitsfeldern Sozialer Arbeit abzubilden; aufbauend soll nach übergreifenden allgemeinen Wirkfaktoren effektiver Interventionen professioneller Sozialer Arbeit gefragt werden.

Partner/-innen:
Prof. Dr. Sigrid James, Universität Kassel; Veröffentlichung der Ergebnisse im BeltzJuventa Verlag

Laufzeit:
2018 - 2020

Bisherige Veröffentlichungen:

  • Amthor, R.C. (2016): Wissenschaftlich fundierte Handlungskonzepte. Zur theoretischen Fundierung professionellen Handelns unter Berücksichtigung der englischsprachigen Social Work Science. In: Borrmann, S. et.al. (Hrsg.): Die Wissenschaft Soziale Arbeit im Diskurs. Auseinandersetzungen mit den theoriebildenden Grundlagen Sozialer Arbeit. Opladen. Budrich Verlag, S. 71 - 89.
  • Amthor, R.C. (2016): Einführende Übersichten und Links zur "Social Work Science" - Englischsprachige Hochschulen zur Sozialen Arbeit/Social Work. Aktualisierte Fassung, Stand 09/2016. In: Homepage der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit: www.dgsainfo.de
  • Amthor, R.C. (2014): Handlungskonzepte in der Sozialen Arbeit. Zur theoretischen Fundierung methodischen Handelns von SozialpädagogInnen und SozialarbeiterInnen: Unsere Jugend. Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik, H.7/8, S. 290 - 298.
  • Amthor, R.C. (2014): Verhaltensorientierte Soziale Arbeit. Interview mit Prof. Dr. mult. Georg Hörmann zu Handlungskonzepten in der Sozialen Arbeit. In: Unsere Jugend. Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik, H. 7/8, S. 343 - 350.
  • Amthor, R.C. (2011): Erziehungswissenschaftliche Sozialpädagogik oder Sozialarbeitswissenschaft? Impulse zu einer grundlegenden Weichenstellung in historischer und theoretischer Perspektive. In: Rapold, M. (Hrsg.): Pädagogische Kompetenz, Identität und Professionalität. Hohengehren: Schneider-Verlag, 2. Auflage, S. 77 - 92.
  • Amthor, R.C. (2008): Von Orientierung, Vorbildern und beruflichem Habitus. Impulse zur Lehre der kommenden Jahre und Jahrzehnte. In: Amthor, R.C.: Soziale Berufe im Wandel. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Sozialer Arbeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 5 - 29.