Titelbild mit Studierenden der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Informationen für Vortragende

Sehr geehrte Referentinnen und Referenten,

im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für die Menschenrechtswoche möchten wir gerne Kurzinformationen zu ihren Beiträgen- sowohl auf der Website als auch in Form eines Referentenplakats - publizieren.

Bitte geben Sie Bescheid, ob Sie damit einverstanden sind.
Der vorliegende Vordruck dient dazu, den Kurzbeschreibungen eine einheitliche Form zu geben und den Aufwand der Erstellung so gering wie möglich zu halten.
Bitte füllen Sie den Vordruck "Beitragsinformationen" aus und laden Sie - wenn Sie es möchten -  ein Foto in dem dafür vorgesehenen Feld hoch.
Reichen Sie beides bitte bis zum Stichtag ein.

Bei Fragen können Sie sich gerne per E-Mail ( koordination.fas[at]fhws.de) melden.

Es grüßen Sie herzlich die OrganisatorInnen

Professoren Theresia Wintergerst, Oliver Bertsche und Ralph-Christin Amthor

Vordruck "Beitragsinformationen"

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Ein Foto kann optional eingereicht werden.

1.2 Kurzbeschreibung zum persönlichen Werdegang*

Vorgaben:
• Beschreibung des beruflichen Werdegangs
• Berufliche Stationen
• Beruflicher Schwerpunkt/ Fachgebiet – Verbindung zum Beitrag
• Umfang: max. 6 Zeilen
• Schriftart/-größe: Calibri/12

Muster:
Dr. Vorname Nachname(*1969, Hamburg) ist Geschäftsführerin beim Bund für Soziale Verteidigung, wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Institut für Friedensarbeit und Gewaltfreie Konfliktaustragung und Redakteurin des vom Netzwerk Friedenskooperative herausgegebenen Friedensforum. Sie hat vielfach zu den Themen Zivile Konfliktbearbeitung und verschiedenen Konfliktregionen publiziert.

2.1 Titel des Vortrags*

Vorgaben:
• aussagekräftig für Fachpublikum und Studierende
• kurz und prägnant
• Umfang: max. 12 Wörter

2.2 Kurzinfo zum Beitrag*

Vorgaben:
• Zusammenfassung des Beitragsinhalts
• Ggf. Hintergrundinformation
• Ggf. (z.B. Workshop) Hinweis zur Beitragsform
• Umfang: max. 6 Zeilen
• Schriftart/-größe: Calibri/12

Muster:
Wie kann man Menschen vor Krieg und Gewalt schützen? „Hilft da nur Militär“, wie oft zu hören ist? Oder gibt es zivile und gewaltfreie Alternativen? Eine solche Alternative ist das Zivile Peacekeeping - der Schutz von Zivilist*innen durch Teams von unbewaffneten Beobachter*innen, die vor Ort in oft abgelegenen Regionen arbeiten.