Der Studienführer der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften

Der Studienführer der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften (FAS) verschafft Studieninteressierten und Studierenden einen Überblick über die Angebote der Hochschule und der Fakultät.

Er enthält genaue Beschreibungen der Studiengänge:

Bachelorstudiengang Soziale Arbeit

Abschluss: Bachelor of Arts (B. A.)

Zulassungsvoraussetzung(en): Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen; N. C.; Vorpraktikum (siehe unten)

Unterrichtssprache: deutsch

Regelstudienzeit: 7 Semester (Studienbeginn: Wintersemester)

Studienort: Würzburg

Diploma Supplement: ja

Kosten/Studiengebühren: nein

Ziel des Studiengangs ist die Befähigung zu selbstständigem professionellen Handeln in den vielfältigen Praxisfeldern der Sozialen Arbeit auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und wissenschaftlicher Methoden. Das Studienkonzept hat die raschen Veränderungen im Sozialstaat und die damit ständig neu entstehenden Problemlagen, sowie den gesellschaftlich berechtigten Anspruch eines Qualitätsmanagements in der Sozialen Arbeit im Blick. Neben einer grundständigen Ausbildung werden Kenntnisse vermittelt, die einen verhaltensorientierten Zugang betonen. Soziale Problemlagen werden vor dem Hintergrund empirisch-wissenschaftlicher Befunde analysiert und Methoden eingesetzt, deren Wirksamkeit prüf- und nachweisbar ist. Nachdem sich der verhaltensorientierte Zugang in anderen Ländern schon lange bewährt hat, bietet die Ausbildung international Anschluss. 
Die vermittelten Qualifikationen orientieren sich an den internationalen Global Standards for Social Work Education and Training.

Studienverlauf

Der erste Studienabschnitt umfasst vier theoretische Studiensemester mit den Bereichen Grundlagen der Profession und Disziplin Soziale Arbeit, Human- und Sozialwissenschaftliche Grundlagen, Verhaltensorientierte Handlungslehre, Recht und Management, Wissenschaftliche Forschung. Der zweite Studienabschnitt beginnt mit dem Praktikum im 5. Semester. Im 6. und 7. Studiensemester wird neben übergreifenden Lehrveranstaltungen ein Studienschwerpunkt gewählt und die Bachelorarbeit geschrieben. Folgende Studienschwerpunkte werden derzeit angeboten: Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit; Gefährdetenhilfe/Resozialisierung; Gesundheitshilfe; Jugend- und Erwachsenenbildung; Kinder-, Jugend- und Familienhilfe; Musiktherapie in der Sozialen Arbeit; Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft; Soziale Arbeit in der alternden Gesellschaft; Soziale Arbeit mit psychisch kranken und suchtkranken Menschen; Soziale Arbeit und Behinderung.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Das Tätigkeitsspektrum bezieht sich insbesondere auf Maßnahmen für Kinder und Jugendliche, Angebote für Frauen, Mütter, Ehe und Familien, Hilfen für ältere Menschen und Menschen mit einer Behinderung, Angebote im Gesundheitsbereich, Dienste für Menschen mit Migrationshintergrund, Hilfen gegen Bildungsbenachteiligung und für Menschen in Arbeitslosigkeit und Armut, Leistungen für Straffällige sowie auf die Mitwirkung in Ausbildung, Lehre und Forschung, Fort- und Weiterbildung. Diese Aufgaben werden von Einrichtungen und Diensten in öffentlicher und freigemeinnütziger Trägerschaft realisiert.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu den allgemeinen sowie studiengangspezifischen Zulassungsvoraussetzungen finden sie auf den folgenden Seiten:

Ansprechpartner

Prof. Dr. Theresia Wintergerst
Raum T.2.15
Tiepolostr. 6
97070 Würzburg

Telefon +49 931 3511-8926
E-Mail theresia.wintergerst[at]fhws.de

Bachelorstudiengang Management im Gesundheitswesen

Abschluss: Bachelor of Arts (B. A.)

Zulassungsvoraussetzung(en): Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen; abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsberuf (siehe unten)

Unterrichtssprache: deutsch

Regelstudienzeit: 7 Semester (Studienbeginn: Wintersemester)

Studienort: Würzburg

Diploma Supplement: ja

Kosten/Studiengebühren: nein

Mit dem Vollzeitstudiengang werden die Studierenden auf Leitungs- und Stabsstellenfunktionen in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen vorbereitet. Dazu werden den Studierenden sowohl fachlich-methodische als auch sozial-personale Managementkompetenzen vermittelt. Der Studiengang verfolgt eine interdisziplinäre wirtschafts- und verhaltenswissenschaftliche Schwerpunktsetzung. Wichtige Themengebiete des Studiums sind neben dem Management von Organisationen, Gruppen und Personal auch die Reflexion der eigenen Führungsrolle. Während des Studiums können die Studierenden durch ein Praxisprojekt, ein Praktikum und eine praxisorientierte Abschlussarbeit vielfältige Erfahrungen in Pflege- und Gesundheitsorganisationen sammeln, um damit das erworbene theoretische Wissen anwenden zu können.

Studienverlauf

Das Studium umfasst eine Regelstudienzeit von sieben Semestern, wobei das 5. Semester als praktisches Studiensemester geführt wird. Das 6. und 7. Semester dient dem Vertiefungsstudium mit individuellen Wahlmöglichkeiten unterschiedlicher Studienschwerpunkte. Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Studienmodule werden insgesamt 210 Credit Punkte (CP) vergeben und der akademische Grad „Bachelor of Arts“ (B. A.) verliehen. Der Studienabschluss eröffnet die Möglichkeit zur akademischen Weiterqualifizierung vom Masterstudium bis hin zum Promotionsstudium.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Die Absolventen übernehmen nach dem Studium leitende Tätigkeiten in Kliniken und Einrichtungen der Altenhilfe. Sie sind in Verbänden, Krankenkassen, Beratungen und weiteren Institutionen der Gesundheitsbranche tätig. Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld ist das Qualitäts- und Risikomanagement in Gesundheitseinrichtungen.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu den allgemeinen sowie studiengangspezifischen Zulassungsvoraussetzungen finden sie auf den folgenden Seiten:

Ansprechpartner

Prof. Dr. Holger Truckenbrodt
Pavillon I
Raum T.1.06
Tiepolostraße 6
97070 Würzburg

Telefon +49 931 3511-8501 oder -8420
E-Mail holger.truckenbrodt[at]fhws.de

Sprechstunden nach Vereinbarung

Bachelorstudiengang Medienmanagement

Abschluss: Bachelor of Arts (B. A.)

Zulassungsvoraussetzung(en): Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen; N. C. (siehe unten)

Unterrichtssprache: deutsch, teilweise englisch

Regelstudienzeit: 7 Semester (Studienbeginn: Wintersemester)

Studienort: Würzburg

Diploma Supplement: ja

Kosten/Studiengebühren: nein

Medien unterliegen einem steten Wandel, insbesondere durch die ständigen technischen Innovationen und den damit einhergehenden Nutzungsgewohnheiten. Der Studiengang bereitet darauf vor, Inhalte für unterschiedlichste Medien (Print, Rundfunk, Internet, mobile Applikationen) zu entwickeln, zu produzieren, zu gestalten und zu vermarkten. Im Kern werden kommunikationswissenschaftliche, journalistische, betriebswirtschaftliche, rechtliche und designspezifische Inhalte vermittelt. Die Studierende lernen strategisch und operativ alle Ablaufschritte kennen und bauen besondere Kompetenzen im Medienprojektmanagement auf.

Studienverlauf

Das Studium beginnt mit einem dreitägigen Teamtraining. In den ersten vier Semestern erlernen die Studierenden die kaufmännischen, medienwissenschaftlichen und journalistischen Grundlagen. Zudem werden die fachspezifischen Englischkenntnisse vertieft. Zahlreiche praxisorientierte Projekte unterstützen den Management-Kompetenzaufbau. Das 5. Semester ist ein Praxissemester, i. d. R. in Medienunternehmen, in Marketingabteilungen oder in Agenturen. Im 6. und 7. Semester vertiefen die Studierenden ihre Kompetenzen in einem von vier Schwerpunkten: Crossmedia Redaktion, PR und Unternehmenskommunikation, Produkt- und Projektmanagement, Digitale Medienvermarktung. Das wissenschaftliche Studium schließt mit einer Bachelorarbeit ab.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Die praktische Vorbereitung auf Tätigkeit der Absolventen im Unternehmen erfolgt, im Gegensatz zu vielen anderen Studiengängen mit dieser breiten fachlichen Ausrichtung, durch eine ausgeprägte Praxisorientierung in Form von Projektarbeiten mit Unternehmen. Insbesondere in den Schwerpunkten werden im Auftrag von externen Unternehmen konkrete Fragestellungen von studentischen Projektteams bearbeitet. Durch das große Netzwerk in die Praxis erfolgt eine weitere Intensivierung der beruflichen Qualifikation der Studierenden mittels Abschlussarbeiten, die in Zusammenarbeit mit Unternehmen erarbeitet werden.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu den allgemeinen sowie studiengangspezifischen Zulassungsvoraussetzungen finden sie auf den folgenden Seiten:

Ansprechpartner

Prof. Dr. Thilo Büsching 
Raum F.1.18
Friedrichstraße 17a
97082 Würzburg

Telefon +49 931 3511-8489 
E-Mail thilo.buesching[at]fhws.de

Masterstudiengang Soziale Arbeit

Abschluss: Master of Arts (M. A.)

Zulassungsvoraussetzung(en): Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen (siehe unten)

Unterrichtssprache: deutsch

Regelstudienzeit: 3 Semester (Studienbeginn: Sommersemester)

Studienort: Würzburg

Diploma Supplement: ja

Kosten/Studiengebühren: nein

Der konsekutive Master Soziale Arbeit ist ein breit angelegtes Vollzeitstudium, das auf dem Bachelorstudiengang Soziale Arbeit der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften aufbaut. Der Studienabschluss qualifiziert für leitende, übergeordnete und professionelle Tätigkeiten auf Masterniveau. Hierfür vermittelt das Studium folgende Kompetenzen:

  • erweiterte Methodenkompetenz im Hinblick auf die Rezeption und Umsetzung von Forschungsergebnissen 
  • erweiterte Kompetenzen der Verhaltensanalyse und -intervention
  • vertiefte Managementkenntnisse
  • stärkere Fähigkeit zur Teilnahme an sozialwissenschaftlichen Diskursen und sicheres Vertreten einer berufsständischen Position gegenüber zukünftigen Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen.

Studienverlauf

Das Masterstudium umfasst drei Semester und elf einsemestrige Module. Die Lehrveranstaltungen finden hauptsächlich im 1. und 2. Semester des Studiengangs statt, das 3. Semester ist fast ausschließlich dem Erstellen der Masterarbeit gewidmet. Im 1. Semester sind die Module Wissenschaft und Soziale Arbeit I, Verhaltensorientierte Handlungsmethoden, Recht in der Sozialen Arbeit, Organisation und Qualitätsmanagement sowie quantitative und qualitative Forschungsmethoden platziert. Das 2. Semester umfasst die Module Wissenschaft und Soziale Arbeit II, Finanz- und Personalmanagement, Medien und Soziale Arbeit, Verhaltensorientierte Projekte I, Sozialwissenschaftliche Vertiefung und Methodische Vertiefung.. Bei den Verhaltensorientierten Projekten handelt es sich dabei um Praxisprojekte im Umfang von vier Semesterwochenstunden. Im 3. Semester werden die Praxisprojekte fortgesetzt (Modul Verhaltensorientierte Projekte II), sowie die Masterarbeit erstellt.

Tätigkeits- und Berufsfelder

Der Studienabschluss qualifiziert für leitende, übergeordnete und professionelle Tätigkeiten auf Masterniveau – zum Beispiel Führungspositionen in sozialen Unternehmen, Kinder- und Jugendpsychotherapie mit ggf. eigener Praxis, Referenten- und Beratungstätigkeiten für (Wohlfahrts-)Verbände und Stiftungen oder auch Lehre und Forschung an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu den allgemeinen sowie studiengangspezifischen Zulassungsvoraussetzungen finden sie auf den folgenden Seiten:

Ansprechpartner

Prof. Dr. Ulrich Gartzke
Raum T.2.12
Tiepolostraße 6
97070 Würzburg

Telefon +49 931 3511-8907
E-Mail msa.fas[at]fhws.de

Sprechstunden nach Vereinbarung per E-Mail.

 

Master’s programme Social Work

Diploma: Master of Arts (M.A.)

Entrance Requirements: General admission requirements (see below)

Language of Instruction: German

Duration: 3 semesters (start: summer semester)

FHWS location: Würzburg

Diploma Supplement: yes

Tuition fees: none

The consecutive Master’s programme Social Work is a complex full-time programme which follows the bachelor’s programme Social Work at the Faculty of Applied Social Sciences. Its graduates are qualified for management, higher-level and professional duties on a master’s level. For these, the programme teaches the following competences:

  • deeper methodical expertise in terms of receiving and implementing research results 
  • advanced competences in terms of behavioural analysis and intervention
  • more detailed knowledge about management
  • greater ability to participate in social science discourses and confidently represent a professional position when in contact with future colleagues from other disciplines.

Programme Structure

The Master’s programme takes three semesters consisting of eleven modules. Courses mainly take place during the first two semesters, while the 3d semester is almost completely dedicated to the master’s thesis. Modules of the 1st semester are Academia and Social Work I, Behavioural Methods, Law and Social Work , Organisation and Quality Management, and Quantitative and Qualitative Research Methods. During the 2nd semester, there are Academia and Social Work II, Finance and Staff Management, Media and Social Work, Behavioural Projects I, Socio-Scientific Specialisation, and Methodological Specialisation. Behavioural Projects are practical projects with four contact hours per week. Practical projects are continued during the 3rd semester (Behavioural Projects II) when also the final thesis is prepared.

Career Perspectives

Graduates are qualified for management, higher-level and professional duties on a master’s level, i.e. for leading roles in social enterprises, child and youth psychotherapy possibly with their own practice, expert and consulting tasks for (social welfare) associations or foundations, but also for jobs in teaching and researching at universities of applied sciences.

Additional Information

On the following websites you can find out more about general and programme specific admission requirements:

Contact persons

Prof. Dr. Ulrich Gartzke
Room T.2.12
Tiepolostraße 6
97070 Würzburg

Phone +49 931 3511-8907
E-Mail msa.fas[at]fhws.de

Consultation hours by arrangement (e-mail preferred)

<h3/>

Master's programme International Social Work with Refugees and Migrants

Diploma: Master of Arts (M.A.)

Entrance Requirements: General admission requirements (see below)

Language of Instruction: English

Duration: 3 semesters (start: summer semester)

FHWS location: Würzburg

Diploma Supplement: yes

Tuition fees: none

The Masters programme International Social Work with Refugees and Migrants is an application-oriented and, in terms of content and sharing, internationally oriented English-language degree programme. The programme provides professional, social and profession-related competences for the field of action of social work with migrants and refugees in the international and national context. Based on empirical finings and theoretical references, students are qualified in intercultural, legal, educational and psychological terms to develop and implement solution-oriented courses of action for the special situation of refugees and migrants. They are enabled to operate in the area of policies of local as well as international actors. The professional grasp of social work in the context of migration will thus be further developed.

Programme Structure

The programme consists of six areas of study which will turn the students’ focus to the international level of social work, sensitise them for the work with refugees and migrants, and teach them practice-oriented methodological and decision-making competences. Especially the area of study no. V strengthens the international focus of the programme. Students learn the language of a typical region of origin or transit and have the opportunity to study abroad or do an internship abroad for one semester, preferably in a region of origin or transit.

Career Perspectives

Graduates are able to act professionally on a national level (e.g. migrants’ advice centres, youth welfare with unaccompanied minor refugees, volunteer management) and to do management tasks. Moreover, they are able to work skilfully and competently in an international environment (e.g. supervision of UNHCR refugee camps, EU Asylum Hotspot Centres or other internationally operating organisations). The steadily growing demand for skilled specialists due to the world-wide increasing migration results in very good job prospects.

Additional Information

On the following websites you can find out more about general and programme specific admission requirements:

Contact

Prof. Dr. Vathsala Aithal
Room T.1.12
Tiepolostraße 6
97070 Würzburg

Phone +49 931 3511-8235
E-Mail vathsala.aithal[at]fhws.de

Consultation by arrangement.

Hier finden Sie den Studienführer der FAS zum Download als PDF-Datei.